Hexenwerkzeuge

Hier habe ich einmal einige Hexenwerkzeuge aufgeführt die zu der Grundaustattung einer Hexe gehören sollten :)

 

Der Altar 
Einer der wichtigsten Gebrauchsgegenständen von uns Hexen ist der Altar. Der Altar ist eine kleine Nische in unserem Leben, die ganz unserer 
Göttin und ihrem Gefährten gehört. Ein Tisch oder auch eine kleine Kommode reichen dafür völlig aus. Platziert in einem Zimmer, wo man sich 
zurückziehen, auch mal die Türe abschliessen kann und seine Ruhe hat. Es ist eine kleine sakrale Ecke nur für uns und unsere Götter.
Selbstverständlich kann ein Altar auch im Garten errichtet sein, falls man einen hat. Die Natur ist schließlich das beste Umfeld für uns.
Viele Stadthexen ziehen für ihre Sabbate und Rituale lieber den Wald vor - auch kein Problem. Dann improvisiert man eben, indem man sich einen 
großen Stein als "Tischplatte" sucht und darauf seine Ritualgegenstände abstellt.
Hier nun die Anordnung der Gegenstände auf dem Altar:

Bildnis der Göttin          Blumen oder Zweige              Bildnis des Gottes

       Kerze                                                                           Kerze

                                           Räuchergefäß

                                              Opfergaben

 

Der Kessel
... ist meist schwarz und gußeisern. Er verbindet die Einflüsse der 4 Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde symbolisch in sich.
Ebenso verkörpert er auch den Schoß der Göttin. An den Sabbaten wird er zum Brauen von Tränken oder Sabbatspeisen verwendet, aber auch zum 
Räuchern kann er benutzt werden. Den Kessel mit Wasser aufgefüllt wird auch zu Weissagungen verwendet.

Der Kelch
.
.. hat die gleiche Bedeutung wie der Kessel. Man kann ihn mit Wasser gefüllt auf den Altar stellen oder auch rituelle Getränke, wie Wasser, Wein oder 
Saft in ihm aufnehmen. Die meisten Kelche sind aus Messing, Silber, Gold, Holz, Speckstein oder Kristall. Der Kelch verkörpert ebenso das Element 
Wasser.

Das Athame
...das Ritualmesser ist immer 2-schneidig. Es wird bei Ritualen zum Zerkleinern von Opfergaben, wie Kräuter, Speisen, Blumen usw. verwendet. 
Manche Hexen ziehen mit dem Athame auch ihren magischen Kreis. Es ist das Symbol der Kraft und steht für das Element Erde.

Kerzen
... sind ein wichtiger Bestandteil der Rituale und Anrufungen der Hexen.
Kerzenmagie ist sehr beliebt. Die versch. Kerzenfarben werden für diverse Zauber immer wieder gerne verwendet, z.B. eine rote Kerze steht für Liebe 
und Leidenschaft, deswegen wird diese Farbe für Liebeszauber genommen. Kerzen zieren unseren Altar und unser Zuhause. Das Element Feuer 
wird durch eine brennende Kerze verkörpert.

 

Räucherungen
... gehören wie die Kerzen zu den wichtigen Hexenutensilien. Eine feuer-feste Schale mit Sand gefüllt, ein Stück Holzkohle und darauf das Räucherwerk 
aufgehäuft. Die Kohle wird angezündet und schon riecht es angenehm. Räucherungen sind laut unseren keltischen Vorfahren der Schlüssel zu den 
Göttern. Die diversen Räuchermischungen helfen uns bei der Innenschau, den Anrufungen, der Heilung und natürlich bei den Ritualen. Der Rauch 
verkörpert das Element Luft und darf auf keinen Fall fehlen. Und dran denken: immer ein feuerfestes Gefäß verwenden!

Die Glocke (hauptsächlich in der Wicca-Tradition verwendet)
... ihr Klang eröffnet ein Ritual und beendet es. Die Glocke symbolisiert den Anfang und das Ende. Es ist üblich, wenn eine Hexe stirbt und man sie zu 
Grabe trägt die Glocke zu läuten, dass ihre Seele sich aufmachen kann in eine andere Welt überzugehen. Ein Ende und doch ein neuer Anfang.
Eine Alternative zur Glocke: eine Klangschale!

Die Opferschale
... für den Altar ebenfalls wichtig. Es kann ein Schüsselchen oder ein Teller sein. In meinem Fall habe ich eine Tonmuschel gewählt. Darin kann die 
Hexe ihre Opfergabe für die Göttin und den Gott hineinlegen. Ob nun Blumen, Früchte, Süßigkeiten oder Steine, das sind alles Opfergaben solange 
sie von Herzen kommen.

 

Der Drudenfuss
... ist eine Flache Scheibe aus Holz, Wachs, Ton oder Messing, die mit bestimmten Symbolen verziert ist. Das häufigste Zeichen ist das Pentagramm 
(der 5-zackige Stern, der mit zwei Beinen auf der Erde steht). Er dient zum Schutz und stellt eine "Leihgabe" aus der zeremoniellen Magie dar. 
Ritualgegenstände, die rituell gesegnet werden müssen werden darauf abgelegt. Man kann sich den Drudenfuss aber auch über die Tür hängen, 
um die Bewohner des Hauses vor allem Übel zu schützen.

Der Hexenbesen
... ist der bekannteste Gegenstand der Hexe. Mit dem Besen wird der Ritualplatz gefegt, um ihn nicht nur real zu reinigen, sondern auch mental. 
Meist sind die richtigen Hexenbesen traditionell aus Reisig handgebunden.

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!